Übertragung des Eheschließungsverfahrens

Erforderliche Dokumente:

  • Heiratsurkunde  die von einen vereidigte Dolmetscher ins Portugiesisch übersetzt oder die internationale Heiratsurkunde, die vom Landgericht  vorbeglaubigt (Apostille), werden soll;
  • Geburtsurkunde des ausländisches Ehepartner die von einen vereidigte Dolmetscher ins Portugiesisch übersetzt und vom Landgericht  vorbeglaubigt (Apostille) werden soll;
  • Personalausweis und Reisepass des ausländische Staatsbürgers
  • Meldebescheinigung beide Eheleuten, mit mindestens sechs Monate Gültigkeit;
  • ]Angolanischer  Geburtsurkunde des angolanischen Staatsbürgers, die vom Notariat und Außenministerium in Angola beglaubigt werden soll;
  • Personalausweis und Reisepass des angolanischen Staatsbürgers;
  • Aktualisierter Konsularausweis

 ANMERKUNGEN

1- Alle Vorgänge müssen per Überweisung auf das folgende Bankkonto bezahlt werden:

 Generalkonsulat der Republik Angola

 Deutsche Bank

 IBAN: DE86 1007 0000 0064399901

 BIC: DEUTDEBBXXX

 Verwendungszweck: Übertragung des Eheschließungsverfahrens

2- Alle deutsche Unterlagen müssen ins Portugiesisch übersetzt und vom Landgericht beglaubigt werden.

3- Für weitere Informationen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

3- Die nicht Erfüllung einer der Punkte kann zur Ablehnung des Verfahrens führen.

Öffnungszeiten:

9.00-13.30 Uhr

Bearbeitungsdauer:

1 Woche

Gebühren:

€ 80,00 (achtzig Euro)